Weinverkostung Hirschmugl, Leibnitz

30 Teilnehmer waren bei der Juli-Verkostung schon auf die Hirschmugl-Präsentation gespannt, zumal wir diesmal wieder einen echten Bio-Betrieb auf dem Programm hatten.Vor einigen Jahren erwarben Toni und Astrid ein Anwesen am Seggauberg – dem Götterberg. Schon zwei Jahrzehnte zuvor wurde auf diesem Grundstück biologischer Obstbau betrieben. Dadurch bot sich eine naturnahe Weinbewirtschaftung an. Als vor 12 Jahren das Weingut aufgebaut wurde und dies ausschließlich auf BIO-Basis, haben die anderen Weinbauern nicht daran geglaubt, dass das funktionieren würde.


Heute ist der Betrieb auf 18 ha angewachsen und überaus erfolgreich tätig. Hirschmugl hat Lagen in Gamlitz und in Kitzeck-Sausal. Die Mineralik des Bodens, die Wärme des Tages, die Kälte der Nacht, das Mikroklima der Lage, die Kreativität des Hirschmugl-Teams schaffen eine besondere Charakteristik und Finesse der Weine. Anders ausgedrückt: In diesen Weinen kommt die „Handschrift“ des Winzers in besonderer Weise zum Ausdruck.

Auf der Suche nach ursprünglichen Weinen stießen Hirschmugl und sein Kellermeister Alexander Scherübl auf neue (alte) Rebsorten. Beim Auswählen der “PIWIS“ (Pilzwiderstandsfähige Rebsorten) wurde größter Wert auf Aromaspektrum und Geschmackspotential der Rebsorten gelegt. 
In den Weingärten reifen seit Aufbau des Weingutes Rebsorten wie Muscaris, Cabernet Blanc und Cabertin. Diese Rebsorten sind widerstandsfähiger und in hohem Maße resistent gegen Pilzkrankheiten und erlauben eine biologische und extensive Arbeitsweise. 

Auf der Domäne am Seggauberg und in den Weingärten finden sich verschiedene Arten von Nattern. Diese ungiftigen Schlangen gelten als Anzeiger einer intakten Umwelt, welche nur bei einer naturnahen Arbeitsweise gewährleistet ist. 
Um dieses Naturverständnis zu dokumentieren, wird die Natter als Symbol und Etikett gleichermaßen verwendet. 
Wir kosteten uns nahezu durch das gesamte Sortiment der PIWIs sowie Welschriesling, Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Chardonnay und Traminer. Alle diese Weine sind biologisch und vegan zertifiziert, immer mehr davon werden ohne Filtration und nur mit geringen Schwefelmengen in die Flasche gezogen.

Dass Hirschmugl zur Wein-Oberliga gehört zeigen immer wieder höchste Auszeichnungen - schon im letzten Jahr wurde mit dem 2011 Chardonnay Aurum GROSSES GOLD mit 98 Punkten erzielt. Mit dem 2018 MUSCARIS schafften die Hirschmugls 98 von 100 Punkten. 

Hans Mittermayr

Schriftführer

Kontakt

Welser Weinbauverein
Wimpassinger Straße 100
4600 Wels
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Veranstaltung

10. Jan 2020 19:00 Uhr
Obermairs Wirtshaus

Alle Veranstaltungen

Copyright 2017 - Welser Weinbauverein
Webdesign Grosch-EDV